Neujahrsempfang im Schloss Bellevue

Vor zwei Jahren wurde die Präsidentin unserer Organisation Farida Khalaf vom Bundesland Baden-Württemberg zum Neujahrsempfang im Schloss Bellevue nominiert, der vom Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland und seiner Gemahlin ausgerichtet wurde. Farida wurde für ihren herausragenden Beitrag zu den Menschenrechten, ihren Einsatz gegen sexuelle Gewalt, ihr Engagement für die Anerkennung des Völkermords an den Jesiden und ihren Einsatz für den Schutz der Jesiden und anderer Minderheiten geehrt. Der Völkermord wurde bereits von den Vereinten Nationen und mehreren einzelnen Regierungen (Parlamenten) anerkannt. Der Deutsche Bundestag hat diese Tragödie jedoch auch sechs Jahre später noch nicht anerkannt. Wir von Farida Global Organization (Farida e.V.) werden die Kampagne fortsetzen, um mit der deutschen Regierung und den NGOs zusammenzuarbeiten, in der Hoffnung dass der Völkermord offiziell anerkannt wird.

Related Posts

de_DEDeutsch